lauftaschen vergleich

4 Lauftaschen im Vergleich: Das kleine Taschen-1×1

top lauftaschen vergleich

 

1) Handgelenkstasche/ Schweißband

Pro:

  • Schnelle, einfache Lösung für kleine Sachen
  • Platz für Schlüssel, oft auch für Geld, Karten und ein kleines Handy (zB Notfallhandy)

 

 

Werbung

 

  • Preislich günstigste Lösung
  • Erfüllt zeitgleich Funktion als Schweißband
  • Hoher Tragekomfort
  • Geringes Eigengewicht
  • Verhindert das Mitnehmen zu vieler Sachen
  • Gibt es in vielen Farben, sodass sie sich auf die eigene Sportkleidung anpassen lassen
  • „Hüpft“ nicht, kein sog Bouncing-Effekt
  • Sachen darin sind gut fixiert und wandern nicht störend umher

Werbung

Contra:

  • Aus Frotteestoff gemachte sind nicht empfehlenswert an heißen Sommertagen, da sie einen schwitzen lassen wie Pulswärmer an kalten Wintertagen warmhalten
  • Je nach Material in der Größe oft unflexibel, sodass es oft unmöglich ist, ein kleines Handy darin zu verstauen, das nur wenige cm größer ist als die Tasche des Armbands
  • Selten wasserabweisend

Werbung

2) Bauchband mit gleich breitem Band

Werbung

Pro:

  • Viel Platz für alles mögliche, vor allem auch Smartphones
  • In verschiedenen Größen erhältlich
  • Die meisten sind bis zu einem gewissen Grad wasserabweisend (Schweißtropfen, kein Regen!)
  • Das Gewicht der darin befindlichen Sachen ist hier meist gut verteilt, was den sog. „Bouncing-Effekt“ (Herumhüpfen) verhindert. Darüber hinaus trägt die Tasche nicht auf und könnte bei Bedarf das ein oder andere Hüftpolster verdecken
  • Aufgrund der gleichbleibenden, flachen Breite und dem gewöhnlichen Verzicht auf grobe Reiß- und andere Verschlüsse ist es die dezenteste Lösung. Dadurch kann man die Tasche auch unter der Bekleidung tragen, um es für besseren Halt, zum Verstecken oder Fixieren mit einem engen Bekleidungsstück darüber nah am Körper zu haben
  • Das Tragen schwerer Sachen so nah wie möglich an der Körpermitte wird von den meisten Menschen als sehr angenehm empfunden (optimale Gewichtsverteilung für Gepäck)
  • Das dünne, flexible Material ist aufgrund seiner Anschmiegsamkeit auf der Haut angenehm zu tragen

 

Werbung

 

Contra:

Werbung

  • Risiko sich zu überladen
  • Gerade kleinere Sachen laufen Gefahr innerhalb der Taschen umherzuwandern (Fixieren mit Sicherheitsnadel bedingt möglich)
  • Manchmal ist die Passform nicht perfekt, da es hier nur ein paar vorgefertigte Größen gibt
  • Etwas teurer
  • Das dünne Material ist des Öfteren nicht wasserabweisend und leiert in manchen Fällen aus

 

3) Bauchgurt  mit unterschiedlich breitem Band (Dehnbare Taschen, Clip-Verschluss…)

Werbung

Pro:

  • Viel Platz, besonders für Smartphones
  • Anpassbar an die Hüftweite
  • Die meisten sind bis zu einem gewissen Grad wasserabweisend (gemeint sind Schweißtropfen, kein Regen!)
  • Fester Stoff, der seltener ausleiert
  • Das Tragen schwerer Sachen so nah wie möglich am Körper und in der Körpermitte ist ideal für den Komfort und die Gewichtsverteilung
  • BeliebteTasche zum Laufen – dies ist von Trailrunning-Rucksäcken abgesehen die wahrscheinlich am häufigsten genutzte Variante. Viel Auswahl in mehreren Preislagen. Oftmals lassen sich extra für längere Läufe auch Flaschen anbringen.

 

Contra:

Werbung

  • Gerade kleinere Sachen laufen Gefahr innerhalb der Taschen umherzuwandern (bedingtes Fixieren mit Sicherheitsnadel)
  • Eher negativer Blickfang, wenn sie unterhalb der Kleidung getragen wird. Da Sachen an unterschiedlichen Stellen reingepackt werden, gibt das unschöne Dellen
  • Aufgrund des ungleich breiten Bands besteht ein hohes Risiko, dass schwere Sachen umherhüpfen (Bouncing-Effekt)
  • Clip-Verschlüsse sind weder figurumschmeichelnd noch besonders leicht im Gewicht und drücken möglicherweise

Werbung

4) Armband, hauptsächlich als Smartphone Tasche für den Oberarm

Werbung

Pro:

  • Die meisten sind weitenverstellbar, leichtgewichtig und gut gegen Schweiß geschützt
  • In der Regel sind sie auf ein bestimmtes Handy-Modell abgestimmt, sodass es gut sitzt. Sichtfenster ermöglicht Benutzung ds Telefons
  • Kein Bouncing-Effekt
  • Spezielles Material sorgt für guten Halt
  • Große Preisunterschiede, auch im niedrigen Preissegment gut angesiedelt

Contra:

  • Von vielen  als störend empfunden, schwerere Sachen am Oberarm zu tragen
  • Das feste Material ist meist auch nicht sehr angenehm zu tragen
  • Sehr auffällige Stelle am Oberarm
  • Lässt sich in der Regel nur über enger Bekleidung tragen, worunter allerdings der Halt leidet

 

      Werbung

 

Du kannst dich mit keiner dieser Lauftaschen anfreunden?

Kostenlose Möglichkeiten sowie DIY Lösungen gibt es  hier.

Mehr spezielle Lösungen, zB Trailrucksäcke, Holster, Schuhtaschen, gibt es demnächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *